Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Jeep Modelle
  4. Alle Baureihen Jeep Wrangler
  5. Alle Motoren Jeep Wrangler

Jeep Wrangler SUV (1997–2006)

Alle Motoren

2.4 16V (143 PS)

0/0
Leistung: 143 PS
Ehem. Neupreis ab: 19.990 €
Hubraum ab: 2.429 ccm
Verbrauch: 10,0 l/100 km (komb.)

2.5 (118 PS)

3,5/5 aus 2 Erfahrungen
Leistung: 118 PS
Ehem. Neupreis ab: 16.801 €
Hubraum ab: 2.464 ccm
Verbrauch: 11,2 l/100 km (komb.)

2.5 (120 PS)

0/0
Leistung: 120 PS
Ehem. Neupreis ab: 18.386 €
Hubraum ab: 2.464 ccm
Verbrauch: 11,4 l/100 km (komb.)

4.0 (174 PS)

3,0/5 aus 1 Erfahrung
Leistung: 174 PS
Ehem. Neupreis ab: 30.990 €
Hubraum ab: 3.960 ccm
Verbrauch: 14,3 l/100 km (komb.)

4.0 (169 PS)

0/0
Leistung: 169 PS
Ehem. Neupreis ab: 20.700 €
Hubraum ab: 3.960 ccm
Verbrauch: 12,8 l/100 km (komb.)

4.0 (170 PS)

0/0
Leistung: 170 PS
Ehem. Neupreis ab: 19.792 €
Hubraum ab: 3.964 ccm
Verbrauch: 0,0 l/100 km (komb.)

4.0 (177 PS)

3,2/5 aus 2 Erfahrungen
Leistung: 177 PS
Ehem. Neupreis ab: 20.447 €
Hubraum ab: 3.960 ccm
Verbrauch: 12,2 l/100 km (komb.)
Auto speichern und vergleichen

Speichern und vergleichen

so funktioniert's

Auto speichern und vergleichen

Fügen Sie über das Speichern-Symbol Fahrzeuge hinzu und vergleichen Sie komfortabel Ihre Favoriten.

Jeep Wrangler 1997 - 2006

Die zweite Generation des Wrangler SUVs produzierte Jeep von 1997 bis 2006. Das Modell wird leider nicht mehr hergestellt, kann aber auf eine lange Bauhistorie von 33 Jahren zurückblicken, in denen es viele Fahrer immer wieder von Neuem begeisterte. 1987 verließ die erste Generation des beliebten Fahrzeugs die Werkstätten. Ganze 3,3 von fünf verfügbaren Sternen erhält das Fahrzeug im Durchschnitt, was es gegenüber Vergleichsmodellen seiner Klasse sehr vorteilhaft abschneiden lässt. Zu diesem Ergebnis kommt aber bis dato nur eine überschaubare Anzahl von fünf Erfahrungsberichten. Die Bewertungen auf unserer Plattform stammen von Fahrern sowie Fahrzeughaltern — auf diese Weise entstanden viele Aussagen, die zusammen einen guten Überblick über Vorzüge und mögliche Macken der jeweiligen Autos geben. Was Experten über den Wagen sagen, kannst du in den zwei Testberichten auf unserer Seite nachlesen, die wir für dich gesammelt haben. Besonderes Augenmerk legen die Redakteure dabei auf das Fahrverhalten, die Ausstattung und den Komfort. Stehst du kurz vor dem Kauf, können wir dir nur empfehlen, die Tests und alle Nutzererfahrungen mit dem Wrangler durchzulesen, um eine solide Entscheidung zu treffen.

Insgesamt fallen die Dimensionen des Fahrzeugs für ein SUV eher klein aus. So bemisst die Karosserie in der Höhe für die Baureihe 1.748 Millimeter, es hat eine Breite von 1.473 Millimetern und eine Länge von 3.883 Millimetern. Auch der Radstand ist mit 2.373 Millimetern zwischen Vorder- und Hinterachse ein vergleichsweise kurzer Abstand, der sportliches Fahren und schnelles Navigieren auch bei kleinem Wendekreis ermöglicht. In dieser Baureihe stehen Modelle mit zwei oder vier Sitzen sowie zwei Türen zur Auswahl. Das Kofferraumvolumen von mindestens 719 Litern (mit heruntergeklappten Sitzen) ist solides Mittelmaß und schafft einen komfortablen Spielraum beim Zuladen. Im Normalzustand kommst du auf mindestens 309 Litern.

Wähle hier zwischen sieben Benzinmotoren. Mit einem Leergewicht von 1505 kg bis 1830 kg liegt das Fahrzeug im durchschnittlichen Gewichtsbereich. Das heißt du hast hier noch einigen Spielraum beim Zuladen. Bei allen Motorisierungen beträgt die ungebremste Anhängelast 450 kg. Die gebremste Anhängelast variiert zwischen 450 kg und 2.000 kg.

Mit dreieinhalb von maximal fünf Sternen zeigten unsere Nutzer anschaulich, dass der 2.5 (118 PS) unter den möglichen Motorisierungen ihr Favorit ist. Der PS-stärkste Motor dieser Baureihe ist der 4.0 (177 PS): Seine PS-Leistung entspricht einem typischen Wert für ein SUV. So bekommt er noch 3,2 von fünf Sternen von unseren Fahrern. Weniger PS, aber einen nach Herstellerangaben geringeren kombinierten Verbrauch von zehn Litern Benzin pro 100 Kilometer bietet der 4.0 (170 PS). Damit ist er leider trotzdem noch ein Schluckspecht. Abhängig von der Motorisierung variiert die Schadstoffklasse. Am umweltfreundlichsten ist dabei noch der 4.0 (177 PS), welcher sich in die Schadstoffklasse EU4 einordnet. Aber auch Varianten mit EU2 gehören zur Baureihe. CO2-Emissionen von (je nach Motorisierung) 246 g bis 343 g auf 100 Kilometer zeigen, weshalb der Geländewagen zum Teil so schlecht eingestuft ist.

Solltest du das SUV 1997 von Jeep gefahren haben, erzähl uns davon in einem Erfahrungsbericht!

Alle Tests

Jeep Wrangler SUV (1997–2006)

Jeep Wrangler vs. Land Rover Defender - Dinosaurier-Treff
Autoplenum

Jeep Wrangler vs. Land Rover Defender - Dinosaurier-Treff

Die Autos auf unseren Straßen werden immer verwechselbarer. Nur wenige konnten sich diesem Trend entziehen. Wie die beiden Hardcore-Offroader Landr...

Jeep Wrangler: Offroad-Akrobatik im Sondermodell Rubicon
auto-news

Offroad-Akrobatik mit dem Jeep Wrangler Rubicon

Sondermodell für couragierte Geländegänger

Weitere Jeep SUV