Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mercedes-Benz Modelle
  4. Alle Baureihen Mercedes-Benz GLA
  5. Alle Motoren Mercedes-Benz GLA
  6. GLA 220 d (177 PS)

Mercedes-Benz GLA GLA 220 d 177 PS (seit 2013)

Mercedes-Benz GLA GLA 220 d 177 PS (seit 2013)
156 Bilder
Varianten
  • Leistung
    130 kW/177 PS
  • Getriebe
    Automatik/7 Gänge
  • 0-100 km/h
    7,7 s
  • Ehem. Neupreis ab
    37.497 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,2 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    A

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Small
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2015–2017
HSN/TSN1313/ESJ
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge7
Hubraum2.143 ccm
Leistung (kW/PS)130 kW/177 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h7,7 s
Höchstgeschwindigkeit223 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.530 mm
Breite1.804 mm
Höhe1.494 mm
Kofferraumvolumen421 – 1.235 Liter
Radstand2.699 mm
Reifengröße215/60 R17 V
Leergewicht1.535 kg
Maximalgewicht2.020 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge7
Hubraum2.143 ccm
Leistung (kW/PS)130 kW/177 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h7,7 s
Höchstgeschwindigkeit223 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt50 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,2 l/100 km (kombiniert)
5,0 l/100 km (innerorts)
3,7 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben110 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU6
EnergieeffizienzklasseA
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 a

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab37.497 €
Fixkosten pro Monat158,00 €
Werkstattkosten pro Monat103,00 €
Betriebskosten pro Monat83,00 €

Zuverlässigkeit im Vergleich

Pannen im Kalenderjahr 2017

Erstzulassung:

Anzahl Pannen pro 1000 zugelassener Fahrzeuge (=Pannenkennziffer) nach Erstzulassungsjahr.

Top Durchschnitt Flop 1.0 2.1 12.9 39.7

2.3 Mercedes GLA-Klasse

1.0 BMW 2er-Reihe

1.0 Audi A3

Zuverlässigsten Modelle in der Fahrzeugklasse
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Mercedes-Benz GLA GLA 220 d (177 PS)

3,7/5

3,0/5

Meinung von lexi.lind, September 2017

Konservativ oder gar gewöhnlich ist der Mercedes-Benz GLA wahrlich nicht, was mir auch absolut zusagt. Doch Optik ist reine Geschmackssache, darum komme ich gleich zum Innenraum.

Der Einstieg im GLA ist sehr bequemen und die Sitzposition angenehm hoch. Erst einmal Platz genommen, überblicke ich ein sehr übersichtliches und stimmiges Cockpit, nur das freistehende Display wirkt wie ein aufgesetztes iPad, so kommt es nicht von ungefähr, dass ich gerne in gewohnter Tablet-PC-Bedienmanier mit dem Finger über den Bildschirm streiche. Allerdings komme ich hiermit nicht weit, da die Steuerung per Drehcontroller vonstatten geht.

Die kompakten Außenabmessungen machen sich natürlich auch im Innenraum bemerkbar. 1,80 Meter große Passagiere können zwar hinter mir mit gleicher Größe sitzen, doch der Bein- und Kopfraum ist dann nahezu ausgeschöpft. Vor allen Dingen die tief nach unten verlaufende Dachlinie schränkt Letzteren sehr ein. Die ausgeformten Sitzlehnen holen zwar noch etwas Luft heraus, allerdings sorgt die Hartplastikverkleidung bei größer Gewachsenen für kein Wohlwollen, wie ich mir schon öfter hab anhören dürfen.

Auch beim Kofferraum fährt der GLA keine Rekordwerte ein, erweist sich aber als grundsolide. Besonders lange Gegenstände kann ich aber in Verbindung mit der umklappbaren Beifahrersitzlehne (Extra) transportieren.

Bedingt durch die unübersichtliche Karosserie, scheint es mir unumgänglich auch die Rückfahrkamera hinzu zu ordern.

Stets komfortbetont, schreckt der Mercedes-Benz GLA aber auch vor flottem Kurvenritt nicht zurück und überzeugt mich auch hier mit einem neutralen und sicheren Fahrverhalten.

Mit dem Diesel an Bord komme ich selbst ohne den Verzicht auf spritzige Passagen stets mit unter sechs Liter aus.
Überraschenderweise präsentierte sich der Motor jedoch als sehr rauer Geselle, akustisch stets präsent verheimlicht er zu keiner Zeit, hier werkelt ein Diesel unter der Haube.

Ausschließlich an das Doppelkupplungsgetriebe 7G-DCT gekoppelt, verrichtet dieses an sich seine Arbeit sehr gut.

4,0/5

Meinung von gummiwurm, Februar 2017

Der CLA ist eine absolute Geschmacksache! Optisch gesehen sieht der CLA nach mehr aus, als er eigentlich ist.

Das Design und die Coupé Form hat mir persönlich besonders gut gefallen. Insbesondere der Diamtengrill sah sehr schick aus!

Das Interieur ist gut verarbeitet und macht insbesondere bei den höheren Ausstattungsvarianten mit der belederten Instrumententafel und Türverkleidung einen hochwertigen und exklusiven Eindruck.

Im Laderaum des Shooting des GLA passen bis zu 595 Liter Gepäck Rücksitze, bei umgeklappten Rücksitzen wächst das Ladevolumen auf ganze 1.354 Liter.

Der CLA macht im Fahrtest eine gute Figur und bietet sehr solide Fahrleistungen, mehr Leistung braucht es eigentlich nicht im üblichen Alltag. Die Geräuschkulisse ist Dieseltypisch aber angenehm.

Die Federung des GLA ist nicht zu hart abgestimmt, trotz der großen 18 Zoll Räder mit geringerer Eigenfederung bleibt er komfortabel und dennoch erfreulich agil.

4,0/5

Meinung von el_padrino, Dezember 2016

Ich habe mir im Jahr 2016 den Mercedes GLA 220d mit 177 PS Dieselmotor und 7 Gang Doppelkupplungsgetriebe in der AMG-Line zugelegt.

Alternativ habe ich mit mit der A-Klasse und dem CLA-Shootingbrake beschäftigt. Für den GLA habe ich mich am Ende vor allem entschieden, weil er eine "richtige" Kofferraumklappe hat, die nicht winzig und zerklüftet ist. Ansonsten teilen sich die drei Fahrzeuge die gleiche Basis.

Antrieb:
Der Motor ist gut dimensioniert und lässt eine sportliche und/oder effiziente Fahrweise zu. Der Verbrauch liegt bei mir im Durchschnitt bei 5,5 - 6,0 Litern Diesel auf 100 km. Das Automatikgetriebe schaltet gut, aber nicht ruckfrei, wie man es eigentlich erwarten könnte. Die Automatik sorgt auch dafür, dass der Wagen gerade beim Anfahren sehr zögerlich ist, es dauert immer einen kleinen Moment, bis es wirklich richtig vorwärts geht.

Alltagsnutzen:
Die Rundumsicht im GLA ist eher mittelmäßig, wer viel rangieren muss, dem empfehle ich ganz klar die optionale Rückfahrkamera, diese bietet einen großen Mehrwert. Nach vorne hin kann man nicht gut abschätzen, wo das Auto endet - die serienmäßigen Einparksensoren helfen aber dabei.
Der Kofferraum ist kein Raumwunder, für einen Kompaktwagen ist er aber in Ordnung und man bekommt ungefähr 5 Getränkekisten ohne Probleme hinein.
Im Fond hat man ausreichend Platz, wenn man nicht größer als ca. 1,85 Meter ist, ansonsten wird es an den Beinen und am Kopf eng.

Verarbeitungsqualität:
Der Innenraum und die Karosserie sind gut verarbeitet und haben hochwertige Oberflächen. Was mich stört sind Windgeräusche: Ab ca. 100 km/h hat man den Eindruck, dass ein Fenster nicht ganz geschlossen ist, ich weiß nicht, ob es am SUV-Aufbau oder an der Abdichtung der Fenster/Türen liegt, aber das müsste Mercedes besser können - gerade für den stolzen Preis.

Fazit:
Der GLA ist ein schöner Wagen und wenn man bereit ist, mehr auszugeben, dann gibt es auch viele nette Extras. Ich empfehle aus der Aufpreisliste auf jeden Fall die Rückfahrkamera und das Intelligent Light System mit Kurvenlicht - gerade ein der dunklen Jahreszeit ein großes Plus an Sicherheit.