12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

HONDA CR-Z 2010

Die Zukunft und ein Hybridmotoren-Ensemble kann zweifelsfrei um ein Vielfaches schöner verpackt werden, als bei Toyota Prius oder Honda Insight der Fall. Das demonstriert der neue Honda CR-Z, der erstmals auf der Detroit Motor Show als Serienfahrzeug gezeigt wurde, jugendlich-frisch wie damals der heute fast legendäre CRX: ein kurzer Keil, mit klippenartigem Heck, über sportlich breiter Spur. Seine Technik ist total up to date, denn die Sportlichkeit macht nicht mal so eben Halt vor der Vernunft. Benzin- und Elektromotor besorgen ein zugleich kraftvolles sowie politisch korrektes Duo. Dem drehfreudigen 1,5 Liter-Vierzylinder mit 110 PS assistiert ein Elektromotor, der zwischen Benziner und Getriebe platziert ist, mit 14 PS Leistung und 78 Nm Drehmoment. Macht 124 PS und 174 Nm Gesamtleistung. Und sorgt dafür, dass der CR-Z wie schon der Insight zwar nicht rein elektrisch fahren, jedoch recht flott unterwegs sein kann: Spitze ca. 200 km/h, auf 100 km/h unter 10 s.

Die Besonderheiten der hybriden Fortbewegung zeigen sich sofort und danach. Sofort, da die Leistung wegen der extrem flach verlaufenden Drehmomentkurve schon kurz nach dem Start zu spüren ist. Danach, da am Ende mehr (als sonst) im Tank bleibt: Fünf Liter soll der CR-Z im Eco-Modus konsumieren und dabei 117 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer heraus blasen. Mit der Wahl des Fahrmodus (daneben: Normal und Sport) wird zudem Einfluss auf wichtige Fahrparameter wie Lenkunterstützung, Motorabschaltung, Gasannahme und Elektromotoreinsatz genommen.

4,10 Meter misst der serienmäßig mit LED-Tagfahrleuchten nach Deutschland kommende CR-Z von Karosseriespitze zur Karosseriespitze. Dabei ist der Radstand kürzer als der des Insight, denn das etwa einen Zentner leichtere Hybridcoupé erhält ein neues Fahrwerk. Jenes soll den schnittigen 2+2 (Cw-Wert: < 0,30), der im Innenraum mit futuristischem Instrumentenlook einiges von der fünfsitzigen Hybrid-Limousine übernommen hat, deutlich agiler machen. Das Getriebe „gefühlt“ auch: Der CR-Z setzt sportlich klug auf den Schaltknüppel und ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Was noch nicht genau feststeht sind Preis und Lieferbeginn: Mitte 2010. (le)