12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Citroen DS3 Facelift

Seit der DS 3 im Jahr 2010 auf den Markt kam, wurden von dem sportiven Citroen 390.000 Exemplare abgesetzt. Der französische Hersteller hatte ein gutes Gespür, mit der Attraktivität des DS 3 einen Trend zu setzen. Um einen solchen Bestseller mit einem Facelift weiterhin erfolgreich verkaufen zu können, hat sich Citroen für eine Taktik entschieden, die sich schon in jüngster Vergangenheit bei den Neuauflagen des Mini und Fiat 500 als erfolgreich erwiesen hat: auf dem Erfolg aufbauen, nicht zu viel ändern.



Am neuen DS3 ändert sich die Frontpartie oberhalb der neuen Frontschürze und um den renovierten Kühlergrill. Der markentypische Citroen Doppelflügel fehlt, dafür prangt das DS-Logo oben auf.

Zum stärker personalisierbaren Angebot wird der DS 3 durch die 78 zur Wahl stehenden Farbkombinationen. Zum sicheren Typ machen ihn Helfer wie Rückfahrkamera, Bremsassistent, Parksensoren und Berganfahrhilfe. Zudem liefert der neue DS 3 für die Smartphone-Andockung mit „Apple CarPlay“ und „MirrorLink“ genau das, was heute gefordert wird.



Neuer Sportmotor: 208 PS

Auch bei der Motorisierung folgt der DS 3 dem modernen Trend, der da heißt: Downsizing beim Hubraum mit Verzicht auf Zylinder. Deshalb kommt im DS 3 PureTech 130 ein Dreizylinder-Benzin-Turbomotor zum Einsatz, der 230 Nm und 130 PS am Frontantrieb bereitstellt. Ebenso wie im etwas leistungsschwächeren DS 3 PureTech 110 mit 110 PS waltet dabei ein neues Sechsgang-Getriebe.

In den Performance-Varianten des DS 3 und im DS 3 Cabrio sorgt ein 208 PS starkes Triebwerk für Stimmung. Die wird von neu gestylten Instrumenten, Carbonplanken und mit Leder bezogenen Schalensitzen gefördert. Die sportliche Abstimmung unterstützt den Fahrer beim Ausloten des Potentials des neuen Motors. Sportlicher machen den neuen DS 3 außerdem eine breitere Spur, ein um 15 mm tiefergelegte Karosserie, das Vorderachs-Sperrdifferenzial und die großzügiger dimensionierte Bremsanlage, deren Sättel schwarz lackiert sind.



Der Preis des überarbeiteten DS3, der ab April in den Handel kommt, orientiert sich am aktuellen Modell, das bei etwa 15.000 Euro liegt.



Lothar Erfert