12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Neuer Subaru Impreza

Tolle Preispolitik: Ein verbesserte Neuauflage zu einem weit günstigeren Preis – Geht nicht? Geht doch. Subaru liefert sie mit dem neuen Impreza.

Der Klassiker der Modellpalette, dessen Erstauflage bei der Markteinführung im Jahr 1992 die weit klaffende Lücke im Modellprogramm zwischen dem Justy und dem Legacy schloss, präsentiert der japanische Hersteller jetzt als Facelift der vierten Generation.



Und das ganz im Sinne der Marke. Das Facelift des Impreza hält den Kern von Subaru mit zwei Tugenden hoch. Wie fast alle Subaru-Modelle verfügt der Fünftürer ab Werk über einen permanenten symmetrischen Allradantrieb und Boxermotoren. Unter denen ist im 4,42 Meter langen und 1,74 Meter breiten Subaru Impreza ein Motor ganz neu.



Neuer 2,0 Liter-Boxer
Die Wahl fällt zwischen zwei Motorisierungen, zwei Getriebevarianten und drei Ausstattungslinien. Der Impreza 1.6i ist sowohl mit Fünfgang-Schaltgetriebe als auch mit der stufenlosen Automatik "Lineartronic" lieferbar. Der 1,6 Liter-Motor verfügt über ein maximales Drehmoment von 150 Nm bei 4.000 U/min und leistet 114 PS, die bei 5.600 U/min anstehen.

Neu im Programm ist der 2,0 Liter-Benziner, der seine 150 PS bei 6.200 Kurbelwellenrotationen mobilisiert und sein maximales Drehmoment von 196 Nm bei 4.200 Umdrehungen. Diese Motorvariante ist serienmäßig mit einer Start-Stopp-Automatik ausgestattet. Die Entscheidung beim Getriebe muss entweder beim manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe oder der stufenlosen Automatik fallen.

Beide Aggregate werden im kombinierten Verbrauch in der Werksangabe auf 5,9 und 6,9 Liter Super taxiert, was einem CO2-Ausstoß von 136 und 159 g/km entspricht.



Im Einstiegsmodell Impreza 1.6i Trend ist Ausstattung wie der beheizbare Fahrer- und Beifahrersitz, der höhenverstellbare Fahrerschemel, die Klimaautomatik sowie das Infotainmentsystem „Starlink“ mit Touchscreen und Spracherkennung Serie. In der Topausstattung Comfort gibt es darüber hinaus die Zwei-Zonen-Klimaautomatik und einen 7 Zoll großen Monitor, der in den Ausstattungslinien Trend und Active nur 6,2 Zoll misst. Der bildet im Impreza die Kommandozentrale, an der über Bluetooth oder USB Mobiltelefone und weitere Geräte angeschlossen werden können.



Tolle Preispolitik? Der neue Subaru Impreza, der ab sofort in den Handel rollt, steht als 1.6i Trend mit Fünfgang-Schaltgetriebe ab 18.600 Euro in der Preisliste. Überraschende 2.390 Euro günstiger als das Vorgängermodell.

Lothar Erfert