Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Seat Modelle
  4. Alle Baureihen Seat Arona
  5. Alle Motoren Seat Arona
  6. 1.0 TGI (90 PS)

Seat Arona 1.0 TGI 90 PS (seit 2017)

 

Seat Arona 1.0 TGI 90 PS (seit 2017)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
Seat Arona 1.0 TGI (90 PS)

4,7/5

Erfahrungsbericht Seat Arona 1.0 TGI (90 PS) von lexi.lind, Januar 2022

5,0/5

Die Vorteile des CNG-Antrieb liegen für mich ganz klar auf der Hand. Und mit dem SEAT Arona 1.0 TGI mit Erdgas nimmt das SUV wahrlich eine Sonderstellung ein. Mit der Kombination aus Karosserie und Antrieb sticht der Autohersteller hervor und hat mich überzeugt.

Die niedrigeren Tankkosten sowie die Steuersparvoteile sprechen ganz klar für die Erdgasvariante. Der SEAT Arona TGI lässt sich wie ein herkömmlich angetriebenes Fahrzeug fahren. Und auch der Tankvorgang stellt keine abschreckende Hürde dar.

Einmal den Dreh raus – im wahrsten Sinne des Wortes – und der SEAT Arona lässt sich unkompliziert mit Erdgas befüllen. Hinter der Tankklappe finden sich zwei Einfüllstutzen, einen für Benzin und einen weiteren, um das SUV mit Erdgas aufzutanken. Die Zapfventile können zwischen den Tankstellen unterscheiden, während die Tankpistole ähnlich wie beim Verbrenner bedient wird, finde ich an manchen Tankstellen alternativ Hebel zum Verriegeln vor. In beiden Ausführungen benötigt der Arona mit CNG-Antrieb keinen Adapter. Im Vergleich zum Tankvorgang eines konventionellen Benziner benötigt man minimal länger Zeit an der Zapfsäule. Im Schnitt lege ich mit einer Tankfüllung von 15 Euro 250 bis 300 Kilometer zurück. Die Anzeigen im Informationsdisplay geben mir Auskunft über die Verbrauchsangaben und Reichweiten.

Auf der Suche nach Erdgastankstellen nutze ich die App. Geht das Erdgas aus und die passende CNG-Tankstelle ist nicht in der Nähe, muss man nicht in Panik ausbrechen. Der Benzintank verlängert die Reichweite um weitere 90 bis 95 Kilometer. Der SEAT Arona TGI wechselt automatisch in den Benzinbetrieb. Favorisiert wird ansonsten der Erdgasantrieb, ein manueller Wechsel ist nicht möglich.

Der Dreizylinder vermittelt ein angenehm spritziges Fahrgefühl, insbesondere bei Stadtfahrten. Auf der Autobahn favorisiere ich Verbrauchsbedingt Richtgeschwindigkeit. Nimmt die Geschwindigkeit zu, geht der Elan spürbar verloren und der Motorensound wird präsenter. Störend tritt das SUV jedoch auch dann nicht in Erscheinung. Besonders begrüße ich den sechsten Gang.

Wie angenehm sich das Schaltgetriebe schalten lässt, so schaltfaul kann ich sein. Der SEAT Arona erlaubt problemlos eine niedertourige Fahrweise. Aus der Tempo 30 Zone heraus im vierten Gang, für das SUV kein Problem.

Die Abstimmung des Fahrwerks hinterlässt einen ausgewogenen Eindruck. Der Komfortanspruch weiß zu überzeugen. Trotz der kompakten Abmessungen meistert das SUV grobe Querrillen und Kopfsteinpflaster ohne zu poltern.

Beim CNG-Antrieb steht durchaus der Umweltaspekt im Vordergrund, den sportlichen Ritt schließt das Fahrzeug dennoch nicht aus. Mithilfe der angenehmen Federung und der direkt ausgelegten Lenkung dirigiere ich das Auto auch mit hohen Geschwindigkeiten sicher durch enge Kurven.

Der umweltbewusste SEAT Arona mit CNG-Antrieb unterscheidet sich optisch außen wie innen nicht von den reinen Benzinermodellen.

Im Detail ist der Arona mit Erdgasantrieb an den zwei Tankanzeigen in der Instrumenteneinheit zu erkennen. Jeweils eine links und eine rechts platziert. Die rechte Anzeige rückt lediglich in den Fokus, wenn sich die Erdgas-Tankfüllung dem Ende neigt und eine entsprechende Tankstelle nicht in unmittelbarer Nähe ist.

Ungeachtet der zwei Tankanzeigen, stellt das Digital Cockpit im neuen Modelljahr ein Highlight dar. Digitalisierung und Vernetzung nehmen seit geraumer Zeit im Automobilsektor einen wichtigen Faktor ein. Entsprechend finden zahlreiche Technologien ihren Einsatz. Kabelloser Zugriff, optimale Vernetzung via App, Steuerung aus der Ferne. Die Spracherkennung reagiert auf einfache Befehle.

Im neuen Modelljahr finden sich zwei USB-C-Ports, wer mit seinen Endgeräten noch nicht auf dem neuesten Stand ist, benötigt zum Laden einen entsprechenden Adapter.

Der Arona setzt auf einen kompakten Auftritt. Gepaart mit einem Platzangebot, das zu überraschen weiß. Auf der Rückbank Platz genommen, staune ich über das Raumgefühl. Mit meiner Körpergröße von 1.80 Meter stoße ich sowohl im Bein- wie auch im Kopfraum nicht an meine Grenzen. Das SUV hält stattdessen noch Platz für größer gewachsene Personen bereit.

Die Unterbringung der Erdgastanks reduzieren das Kofferraumvolumen, trotz dessen bietet mir der Arona einen alltagstauglichen Nutzwert. Das Schließ- und Startsystem erlaubt mir bei meinem gefahrenen Fahrzeug einen schlüssellosen Zugang, sowohl vom Kofferraum als auch der Fahrerseite aus. Im Alltag wäre die zusätzliche Möglichkeit von der Beifahrerseite aus durchaus wünschenswert gewesen.

Erfahrungsbericht Seat Arona 1.0 TGI (90 PS) von Anonymous, April 2020

5,0/5

Haben uns im März 20 für einen SEAT Arona TGI entschieden, zum der Cabrio zu schonen, nach den ersten Wochen mit dem Arona bin ich absolut positiv überrascht wie flott die 90PS doch sind, auch der Verbrauch stimmt mich zuversichtlich, ob die Angabe mit unter 4kg erreicht werden, glaub ich nicht aber sehen wir mal.

Allerdings ist der Verbrauch von anfänglich über 6kg aktuell bei 4,5 kg ( Klimaanlage immer eingeschaltet )
finde den Verbrauch somit in Ordnung.

Da das Fahrzeug noch Recht neu ist könnte der Verbrauch noch etwas zurück gehen.Bis jetzt sehr zufrieden auch mit der Ausstattung Excellent mit Abstandssensor Rückfahrkamera und 8 Zoll Navi.

Erfahrungsbericht Seat Arona 1.0 TGI (90 PS) von lexi.lind, Mai 2019

4,0/5

Auf der Suche nach der passenden Tankstelle, fällt auf, bei Autogas werde ich schnell und oft fündig, doch der SEAT Arona TGI setzt auf die Alternative CNG nicht LPG, sprich Erdgas nicht Autogas. So muss ich doch teils im Vorfeld recherchieren, mit den entsprechenden Apps aber alles kein Problem, doch gerade auf längeren Reisen ratsam.

Gegenüber dem klassischen Benziner muss sich der TGI zwar mit fünf PS weniger Leistung begnügen, fährt dafür aber mit einem tollen Sechsgang-Schaltgetriebe vor und schlägt somit für mich ganz klar das Pendant mit fünf Gängen.

Der Sprintwert verschlechtert sich zwar, aber was soll´s. Der Arona vermittelt mir gerade im Stadtbereich ein angenehm spritziges Fahrgefühl, der kernige Dreizylinder-Sound tut natürlich sein übriges dazu, stößt mir persönlich aber nicht negativ auf. Mit zunehmendem Tempo und Fahrten auf der Autobahn verliert er seine Spritzigkeit, doch erlaubt mir ein angenehmes Mitschwimmen.

Im Mix pendel ich mich bestenfalls bei 4,5 Kilo ein, die von SEAT angegebenen Verbrauchswerte von gut einem Kilo weniger habe ich somit selbst bei aller Zurückhaltung und einem sehr effizienten Fahrstil verfehlt. Ob mein Wagen noch nicht eingefahren genug war? Dem höheren Verbrauch geschuldet musst ich bereits nach 250 Kilometern halt an einer Erdgastankstelle machen. Wer dem Motor eine flotte Gangart entlockt, sollte mit 6 ½ Kilo auf hundert Kilometer rechnen.

Das feine Sechsgang-Schaltgetriebe begrüßt durchaus einen schaltfreudigen Fahrstil, auf der anderen Seite kann ich das Fahrzeug aber unglaublich niedertourig bewegen. Was der Dreizylinder bei gefordertem Gaspedal sich kernig laut bemerkbar macht, bleibt er selbst bei Tempo 40 im vierten Gang leise, wird nicht mürrisch und vermittelt mir einen angenehmen Fahrkomfort.

Die Erdgasvariante fährt sich übrigens wie ein herkömmlich betanktes Fahrzeug, Du startest das Fahrzeug und los geht es. In der Regel bewege ich das Fahrzeug im Gasbetrieb, erst wenn dieser Kraftstoff aufgebraucht ist, wechselt der Arona automatisch in den Benzinbetrieb.

Mein persönlicher Ansporn ist es natürlich rein im CNG-Betrieb unterwegs zu sein. Über den Infodisplay kann ich mir die verschiedenen Verbrauchswerte und Reichweiten anzeigen lassen.

Über einen zusätzlichen Tankstutzen, direkt neben dem gewohnten Einfüllstutzen für Benzin, lässt sich das Fahrzeug wieder mit Erdgas auftanken. Bei Erdgas läuft der Tankvorgang technisch bedingt etwas anders ab, beansprucht im direkten Vergleich etwas mehr Zeit, die getankte Menge wird nicht in Litern sondern Kilogramm berechnet und von Tankstelle zu Tankstelle unterscheiden sich die Zapfventile. Gibt es auf der einen Seite die Tankpistole, die ähnlich bedient wird, wie die der Benzin und Diesel-Varianten oder es gibt einen Hebel zum Verriegeln. So oder so gestaltet sich der Vorgang auch hier recht einfach, ein Adapter ist im SEAT Arona TGI nicht nötig.

Mach ich mich wieder auf die Fahrt, freue ich mich über die sehr angenehme Fahrwerksabstimmung, die SEAT hier getroffen hat, im alltäglichen wunderbar komfortabel, hält der Arona aber auch durchaus sportliche Qualitäten bereit, hier überzeugt vor allen Dingen die direkte Lenkung, die mir eine tolle Rückmeldung gibt.

Der Arona nimmt im SUV-Portfolio von SEAT die Rolle des Kleinsten ein. Umso überraschender, was mir das Mini-SUV aber dennoch an Platz bietet, gerade auf der Rückbank freue ich mich mit meinen 1.80 Meter über ein luftiges Raumgefühl.

Größter Nachteil der Erdgasvariante, im TGI-Modell musst Du im Gepäckraum deutliche Einschränkungen hinnehmen. Durch die Platzierungen der Erdgastanks entfällt zum einen der variable Einlegeboden und ich kann deutlich weniger Kofferraum nutzen.

 

Seat Arona SUV seit 2017: 1.0 TGI (90 PS)

Der 1.0 TGI (90 PS) ist eine der am besten bewerteten Motorisierungen für den Arona SUV 2017 und erreicht durchschnittlich viereinhalb von fünf Sternen in den Bewertungen unserer Fahrer. Der 1.0 TGI (90 PS) ist ein sehr gut ausstaffiertes, aber unter Umständen auch preisintensives Auto und in drei Ausstattungsvarianten erhältlich (Style, XCELLENCE und FR) – darunter auch eine sehr gute. Je nach Ausstattung schwankt der Neupreis der Baureihe zwischen 20.320 bis 22.320 Euro. Alle Varianten sind mit 6 -Gang-Schaltgetriebe ausgestattet.

Letztlich ist der 1.0 TGI ein sehr gelungener Wagen. So bestätigen es auch unsere Nutzer in ihren Bewertungen.

Alle Varianten
Seat Arona 1.0 TGI (90 PS)

  • Leistung
    66 kW/90 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    13,2 s
  • Neupreis ab
    20.320 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    0,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    A

Technische Daten Seat Arona 1.0 TGI (90 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Small
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraumab 2019
HSN/TSN7593/ANS
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum999 ccm
Leistung (kW/PS)66 kW/90 PS
Zylinder3
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,2 s
Höchstgeschwindigkeit172 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge4.138 mm
Breite1.780 mm
Höhe1.552 mm
Kofferraumvolumen282 – 1.162 Liter
Radstand2.566 mm
Reifengröße205/60 R16 H
Leergewicht1.308 kg
Maximalgewicht1.710 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum999 ccm
Leistung (kW/PS)66 kW/90 PS
Zylinder3
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,2 s
Höchstgeschwindigkeit172 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Seat Arona 1.0 TGI (90 PS)

KraftstoffartBenzin/Gas
Tankinhalt
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben0,0 l/100 km (kombiniert)
0,0 l/100 km (innerorts)
0,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseE6T
EnergieeffizienzklasseA
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

{"make":64,"model":74664}