Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Opel Modelle
  4. Alle Baureihen Opel Astra
  5. Alle Motoren Opel Astra

Opel Astra Caravan (1991–1998)

Alle Motoren

1.8 16V (115 PS)

3,9/5 aus 1 Erfahrung
Leistung: 115 PS
Ehem. Neupreis ab: 17.016 €
Hubraum ab: 1.798 ccm
Verbrauch: 0,0 l/100 km (komb.)

2.0 16V (150 PS)

3,3/5 aus 4 Erfahrungen
Leistung: 135 PS
Ehem. Neupreis ab: 18.785 €
Hubraum ab: 1.998 ccm
Verbrauch: 0,0 l/100 km (komb.)

1.4 (60 PS)

3,9/5 aus 3 Erfahrungen
Leistung: 60 PS
Ehem. Neupreis ab: 13.235 €
Hubraum ab: 1.388 ccm
Verbrauch: 0,0 l/100 km (komb.)

1.6 (71 PS)

4,4/5 aus 8 Erfahrungen
Leistung: 71 PS
Ehem. Neupreis ab: 13.876 €
Hubraum ab: 1.598 ccm
Verbrauch: 0,0 l/100 km (komb.)

1.6 (75 PS)

4,0/5 aus 15 Erfahrungen
Leistung: 75 PS
Ehem. Neupreis ab: 14.066 €
Hubraum ab: 1.598 ccm
Verbrauch: 0,0 l/100 km (komb.)

1.6 16V (100 PS)

3,8/5 aus 10 Erfahrungen
Leistung: 100 PS
Ehem. Neupreis ab: 15.904 €
Hubraum ab: 1.598 ccm
Verbrauch: 0,0 l/100 km (komb.)

1.7 TDS (82 PS)

3,0/5 aus 1 Erfahrung
Leistung: 82 PS
Ehem. Neupreis ab: 15.040 €
Hubraum ab: 1.686 ccm
Verbrauch: 0,0 l/100 km (komb.)

1.7 TD (68 PS)

0/0
Leistung: 68 PS
Ehem. Neupreis ab: 14.096 €
Hubraum ab: 1.700 ccm
Verbrauch: 0,0 l/100 km (komb.)
Auto speichern und vergleichen

Speichern und vergleichen

so funktioniert's

Auto speichern und vergleichen

Fügen Sie über das Speichern-Symbol Fahrzeuge hinzu und vergleichen Sie komfortabel Ihre Favoriten.

Opel Astra 1991 - 1998

Der Astra Kombi von Opel wurde in erster Generation von 1991 bis 1998 gebaut. Grundsätzlich wird diese von unseren Nutzern mit 3,9 von fünf Sternen bewertet. Das spricht klar für den Kombi. Dieses Ergebnis haben wir aus insgesamt 42 Erfahrungen mit dem Opel ermittelt. Die Bewertungen auf unserer Plattform stammen von Fahrern sowie Fahrzeughaltern — auf diese Weise entstanden viele Aussagen, die zusammen einen guten Überblick über Vorzüge und mögliche Macken der jeweiligen Autos geben. Was Experten über den Wagen sagen, kannst du in einem Testbericht auf unserer Seite nachlesen. Besonderes Augenmerk legen die Redakteure dabei auf das Fahrverhalten, die Ausstattung und den Komfort. Stehst du kurz vor der Kaufentscheidung, können wir dir nur nahelegen, den Test und alle Nutzererfahrungen mit dem Mittelklassewagen durchzulesen, um eine solide Entscheidung zu treffen. Bisher erschien nur dieser eine Artikel, wir halten dich aber über weitere Publikationen hier ständig auf dem Laufenden.

Mit Außenmaßen von 4.278 x 1.696 x 1.475 Millimetern und einem Radstand von 2.517 Millimetern in der kleinsten Ausführung entspricht der Wagen der durchschnittlichen Größe eines Kombis. Im Fünftürer finden fünf Personen einen bequemen Sitzplatz. Das Kofferraumvolumen liegt bei 500 Litern oder 1.630 Litern, wenn die Sitze umgeklappt werden.

Bei der Motorisierung hast du die Auswahl zwischen sechs Benzinern und zwei Dieselmotoren. Mit einem Leergewicht von mindestens 1.045 kg ist der Mittelklassewagen ein echtes Schwergewicht, das dadurch auch mehr Kraftstoff verbraucht. Die zulässigen Anhängelasten für den Opel Astra liegen bei maximal 550 kg (ungebremst) oder sogar zwischen 750 kg und 1.200 kg, wenn du einen Anhänger mit Bremsanlage nutzt.

Nach Meinung unserer Nutzer ist der 1.6 (71 PS) die beste Maschine, denn er wurde mit 4,4 von fünf Sternen belohnt. Wenn dich viele PS reizen, dann schau dir den 2.0 16V (150 PS) genauer an. Er hat davon in dieser Baureihe am meisten, wird von unseren Nutzern aber nur noch mit 3,3 von fünf Sternen beurteilt. Aber es muss nicht immer ein PS-starker Motor sein, der überzeugt: Der 1.6 (75 PS) verbraucht kombiniert nur sechs Liter Benzin pro 100 Kilometer (nach Herstellerangaben). Das macht ihn für alle spannend, die ihre Spritkosten möglichst gering halten möchten. Verschiedene Motorvarianten ergeben bei dem Opel auch unterschiedliche Schadstoffklassen. Sie liegen zwischen EU3 und EU1. CO2-Emissionen von (je nach Motorisierung) 152 g bis 206 g auf 100 Kilometer zeigen, weshalb der Mittelklassewagen zum Teil so schlecht eingestuft ist.

Solltest du den Kombi 1991 von Opel gefahren haben, erzähl uns davon in einem Erfahrungsbericht!

Alle Tests

Opel Astra Caravan (1991–1998)

Opel Astra Sports Tourer: Treffen der Astra Kombi-Generationen
auto-motor-und-sport

Opel Astra Sports Tourer: Treffen der Astra Kombi-Generationen

Die Herbstsonne strahlt durch die alten Glasfenster des K48, setzt den Opel Kadett A Caravan ins rechte Licht. Als der Kombi 1965 bei Opel in Bochum vom Band lief, herrschte auch in der jetzt leeren Lagerhalle im Rüsselsheimer Opel-Werk noch reges Treiben. Heute werden Bremsscheiben, Bleche und Schrauben nicht mehr auf Vorrat gelagert, sondern direkt vom Zulieferer ans Band gebracht. Auf Neudeutsch heißt das "Just in time".

Opel Astra Sports Tourer legt um 20 Zentimeter zu Genau zur richtigen Zeit soll auch der neue Opel Astra Sports Tourer, der sich zum Fotoshooting im K48 dazu gesellt, den Astra-Absatz ankurbeln. Das Erfolgsrezept: Er bietet annähernd den gleichen Platz wie der Vorgänger, kommt optisch aber dynamischer daher. Bis zur Gepäckraumabdeckung blieb das Kofferraumvolumen im Opel Astra Sports Tourer gleich, nur wer das Heckabteil bei vorgeklappter Rücksitzlehne bis unters Dach vollpackt, muss mit 40 Litern weniger auskommen. Allerdings wuchs der Kompaktklasse-Kombi in der Länge auf 4,70 Meter. Der Opel Astra Sports Tourer ist damit rund 20 Zentimeter länger als der Vorgänger und die Konkurrenten VW Golf Variant und Ford Focus Turnier. Obwohl es in der einen oder anderen heimischen Garage zukünftig enger wird, hat das Wachstum auch seine guten Seiten. Der Opel Astra Sports Tourer bietet den Fondpassagieren etwas mehr Kopffreiheit als die wegen der Enge in der zweiten Sitzreihe oft kritisierte Limousine. Die Beine bekommen aber nicht mehr Raum, denn der Kombi hat denselben Radstand. Zeitreise vom Opel Astra Sports Tourer in den Opel Kadett A War früher doch alles besser? Zum Vergleich sitzen wir im Opel Kadett A Probe. Schon den Einstieg in den Fond des Zweitürers finden wohl lediglich Schlangenmenschen angenehm, hinten sitzend drücken die Knie in den Vordersitz. Auch die in den Achtzigern moderne Plüschpolsterung ändert nichts daran, dass sich in den 20 Jahren bis zum Opel Kadett D so viel nicht verändert hat, wie die zweite Sitzprobe ergibt. Immerhin hat der Caravan Baujahr 1984 aus der Opel-Sammlung vier Türen. Nein, früher war nicht alles besser vor allem nicht die Variabilität. Im neuen Opel Astra Sports Tourer lassen sich die Sitze vom Kofferraum aus via Entriegelungsknopf auf Wunsch auch elektrisch umlegen. Völlig eben wird es allerdings nur, wenn man vorher die Sitzfläche des Fondgestühls hochgeklappt hat. Weiteres Stauvolumen findet sich unter dem Laderaumboden, in dem auf Wunsch ein vollwertiges Ersatzrad mitgeliefert wird.

Eine Metallstrebe verstärkt im Opel Astra Sports Tourer den Boden, falls sehr schweres Transportgut vom Baumarkt nach Hause geschafft werden muss. Für Kleinkram und Getränke stehen 25 Liter Stauraum zur Verfügung, das ist doppelt so viel wie beim Vorgänger. Dazu für den Opel Astra Sports Tourer ab Januar im Angebot: der integrierte Fahrradträger in der Heckschürze für bis zu vier Drahtesel. Opel Astra Sports Tourer 1.100 Euro teurer als die Limousine Acht Motoren zwischen 100 und 180 PS hat Opel zum Marktstart des Opel Astra Sports Tourer im Programm. Der sparsame Diesel 1.3 CDTi mit Start-Stopp-Automatik und einem CO2-Ausstoß von 109 g/km folgt im Januar, kann aber bereits ab November bestellt werden. Die Preise beginnen bei 18.000 Euro für den 1,4-Liter-Benziner mit 100 PS. Damit kostet der Kombi 1.100 Euro mehr als die gleich starke Limousine.

Weitere Opel Kombi

Alternativen

Opel Astra Caravan (1991–1998)