Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Ford Modelle
  4. Alle Baureihen Ford Ranger
  5. Alle Motoren Ford Ranger

Ford Ranger Pick Up (2012–2016)

Alle Motoren

2.2 (125 PS)

0/0
Leistung: 125 PS
Ehem. Neupreis ab: 26.716 €
Hubraum ab: 2.198 ccm
Verbrauch: 0,0 l/100 km (komb.)

2.2 (150 PS)

4,3/5 aus 2 Erfahrungen
Leistung: 150 PS
Ehem. Neupreis ab: 29.810 €
Hubraum ab: 2.198 ccm
Verbrauch: 7,8 l/100 km (komb.)

3.2 (200 PS)

4,3/5 aus 2 Erfahrungen
Leistung: 200 PS
Ehem. Neupreis ab: 40.460 €
Hubraum ab: 3.198 ccm
Verbrauch: 9,7 l/100 km (komb.)
Auto speichern und vergleichen

Speichern und vergleichen

so funktioniert's

Auto speichern und vergleichen

Fügen Sie über das Speichern-Symbol Fahrzeuge hinzu und vergleichen Sie komfortabel Ihre Favoriten.

Ford Ranger 2012 - 2016

Die vierte Generation des Ranger Pick-ups fertigte Ford in den Jahren 2012 bis 2016. Ganze 21 Jahre wurde das Model produziert, die erste Generation lief demnach 1999 vom Band. In dieser langen Zeit war das Modell stets beliebt und seine Bewertungen waren immer im guten bis sehr guten Bereich. Mit einem hohen Rating von 4,3 von fünf maximal möglichen Sternen wird der Pick-up im Durchschnitt ausgezeichnet. Es gibt bislang allerdings nur vier Erfahrungsberichte, auf die sich das Ergebnis stützen kann. Die Bewertungen auf unserer Plattform stammen von Fahrern sowie Fahrzeughaltern — auf diese Weise entstanden viele Aussagen, die zusammen einen guten Überblick über Vorzüge und mögliche Macken der jeweiligen Autos geben. Was Experten über den Wagen sagen, kannst du in den sechs Testberichten auf unserer Seite nachlesen, die wir für dich gesammelt haben. Besonderes Augenmerk legen die Redakteure dabei auf das Fahrverhalten, die Ausstattung und den Komfort. Stehst du kurz vor dem Kauf, können wir dir nur ans Herz legen, die Tests und alle Nutzererfahrungen mit dem Ranger durchzulesen, um eine solide Entscheidung zu treffen.

Das Fahrzeug fällt im Vergleich zu anderen Modellen seiner Fahrzeugklasse durchschnittlich groß aus. So misst die Karosserie in der Höhe je nach Motorisierung mindestens 1.703 Millimeter, in der Breite 1.850 Millimeter und in der Länge 5.274 Millimeter. Auch der Radstand mit 3.220 Millimetern zwischen Vorder- und Hinterachse entspricht dem mittelgroßen Standard, der dennoch genügend Bewegungsfreiheit im Innenraum aufweist. Hier hast du gleich die Qual der Wahl: Das Modell Ranger gibt es entweder mit zwei Türen und zwei Sitzen oder du entscheidest dich für einen Viertürer mit fünf Sitzen.

Bei diesem Pick-up kannst du zwischen drei Dieselmotoren wählen. Falls du mal einen Anhänger mitnehmen möchtest, kann dieser bei Diesel bis zu 750 kg schwer sein. Die gebremste Anhängelast liegt je nach Motorisierung zwischen 1.600 kg und 3.350 kg.

Der 3.2 (200 PS) ist in der Baureihe bei den Fahrern der populärste Motor, er bekam ganze 4,3 von maximal fünf Sternen. Zugleich ist er mit 200 PS der stärkste verfügbare Motor für den Ford Ranger. Das entspricht einer üblichen Motorleistung in dieser Fahrzeugklasse. Aber es muss nicht immer ein PS-starker Antrieb sein, der überzeugt: Der 2.2 (125 PS) benötigt kombiniert nur sieben Liter Diesel pro 100 Kilometer (laut Herstellerangaben). Das macht ihn für alle spannend, die ihre Spritkosten möglichst gering halten möchten. Mit der Einordnung in die Schadstoffklasse EU5 ist der Ford Pick-up nicht der Beste, liegt aber noch im Mittelfeld. Die Einstufung des Pick-ups wird auch durch die teils sehr hohen CO2-Emissionswerte von 192 g bis 265 g auf 100 Kilometer gerechtfertigt.

Für ein abschließendes Urteil haben wir für dich auch eine Galerie mit 32 Fotos des Ranger Pick-ups zusammengestellt.

Alle Tests

Ford Ranger Pick Up (2012–2016)

Ford Ranger: Allradauto des Jahres 2013 in der Kategorie "Allrad-Pi...
auto-reporter.net

Ford Ranger: Allradauto des Jahres 2013 in der Kategorie "Allrad-Pickups"

Nach 2012 wurde der neue Ford Ranger auch jetzt wieder von den Leserinnen und Lesern der Fachzeitschrift Auto Bild Allrad zum "Allradauto des Jahre...

Neuer Ford Ranger im Test: Onroad wie Offroad ein echter Kerl
auto-news

Onroad wie Offroad ein echter Kerl

Der Ford Ranger 3.2 TDCi Wildtrak im Test

Ford Ranger 2.2 TDCi - Der Feierabenteurer
Autoplenum

Ford Ranger 2.2 TDCi - Der Feierabenteurer

Der Ford Ranger sieht aus wie der kleine Bruder des US-Pickups F-150. Im Gegensatz zu Fords amerikanischem Megaseller wird der Ranger hierzulande e...

Ford Ranger - Mit mehr Luxus auf Lifestyle-Kurs (Kurzfassung)
Autoplenum

Mit mehr Luxus auf Lifestyle-Kurs (Kurzfassung) Ford Ranger

Mit martialischer Offroad-Optik, vergleichsweise großen Abmessungen von bis zu 5,35 Meter Länge, Allradantrieb und relativ kräftigen Motoren soll d...

Ford Ranger - Zahmer Lastesel (Vorabbericht)
Autoplenum

Zahmer Lastesel (Vorabbericht) Ford Ranger

Mit dem neuen Ranger greift Ford wieder in den Pick-Up-Markt ein. Denn der unter anderem in Südafrika gebaute Lastesel bietet auch hierzulande Vorz...

Ford Ranger - Globaler Handwerker (Kurzfassung)
Autoplenum

Globaler Handwerker (Kurzfassung) Ford Ranger

Mit einem Pick-Up können deutsche Autofahrer meist wenig anfangen. Für Ford aber ist das aber kein Grund, seinen neuen Ranger nicht auch wieder hie...

Alternativen

Ford Ranger Pick Up (2012–2016)